Bedingungen

Die nachfolgend genannten Parteien – der Auftragnehmer und der Auftraggeber – vereinbaren folgendes:

Artikel 1. Beschreibung der Aktivitäten

  1. Der Kunde mietet die Kapazität von Robot One auf täglicher Basis zum Zweck der Bewirtschaftung landwirtschaftlicher Flächen.
  2. Der Betrieb des Roboters wird von einem Bediener von Pixelfarming Robotics betreut und überwacht.
  3. In der ersten Stunde nach Ankunft am Arbeitsplatz, wo Robot One in Absprache mit dem Kunden auf Schnitt, Spurbreite und Bearbeitung eingestellt wird, bestimmt der Kunde, ob der Auftrag definitiv angenommen wird.
  4. Ein Arbeitstag dauert bis zu 8 Stunden, wobei die Einstellung und Justierung des Robot One als Teil des Arbeitstages gezählt wird.

Artikel 2 Zahlung und Fristen

  1. Die Kosten für die Miete des Pixelfarming Robot One inklusive Operator betragen € 995,- pro Arbeitstag, exklusive Umsatzsteuer.
  2. Wird der Auftrag nach der ersten Stunde nicht angenommen, ist eine Aufwandsentschädigung von € 100,- ohne Umsatzsteuer vereinbart.
  3. Im Falle einer endgültigen Bestellung wird mindestens ein voller Arbeitstag berechnet.
  4. Der Kunde ist verpflichtet, die Rechnung innerhalb von 14 Tagen zu begleichen.
  5. Bei einer Kündigung innerhalb von zwei Wochen vor dem vereinbarten Starttermin werden 50 % des vereinbarten Betrages in Rechnung gestellt.
  6. Ist ein Vertrag mit mehreren Kunden abgeschlossen worden, haften diese gesamtschuldnerisch für die Erfüllung der vertraglichen Verpflichtungen.

Artikel 3 Höhere Gewalt

  1. Octrooibureau Novopatent ist berechtigt, die Erfüllung seiner Verpflichtungen für die Dauer einer Situation höherer Gewalt auszusetzen.
  2. Höhere Gewalt kann niemals ein Grund für eine Entschädigung des Auftraggebers sein.

Artikel 4 Verpflichtungen des Auftragnehmers

  1. Der Unternehmer verpflichtet sich, den PixelFarming Robot One vor Ort auf die gewünschte Kultur, Verarbeitung und Arbeitstiefe zur optimalen Unkrautentfernung einzustellen.
  2. Die Einstellung und eventuelle Anpassung des PixelFarming Robot One gemäß 4.1 ist Teil des vereinbarten Arbeitstages.
  3. Octrooibureau Novopatent verpflichtet sich dem Kunden gegenüber, die gewünschte(n) Operation(en) durch den PixelFarming-Roboter One so gut wie möglich zu bedienen.

Artikel 5: Verpflichtungen des Kunden

  1. Der Kunde ist mindestens in der ersten Stunde der Inbetriebnahme von PixelFarming Robot One an dem von ihm bestimmten Ort anwesend, an dem die Arbeiten durchgeführt werden müssen. Nach dem endgültigen Auftrag kann der Kunde den Standort verlassen, muss aber auf Abruf zur Verfügung stehen.
  2. Der Kunde gibt die Erlaubnis, seine Erfahrung im Umgang mit dem PixelFarming Robot One zu nutzen, um die Arbeit des Roboters zu verbessern.
  3. Gegebenenfalls hat der Auftraggeber den Auftragnehmer schriftlich über wichtige Umstände und Hindernisse und Risiken, wie z.B. Bodenbeschaffenheit, (Grund-)Wasserstand und Grundstückseinschränkungen (Wassereinzugsgebiet, Naturschutzgebiet etc.) zu informieren.
  4. Der Kunde informiert im Voraus über das zu behandelnde Gelände, den Standort, die relevante Größe und die betreffende(n) Kultur(en).
  5. Der Auftraggeber hat dafür zu sorgen, dass der Ort der Vertragserfüllung leicht zugänglich ist, was in Absprache mit dem Auftragnehmer zu beurteilen ist.

Artikel 6 Lieferung und Garantie

  1. Die Arbeiten gelten als abgeschlossen, wenn der Auftraggeber nach der ersten Stunde vor Ort einen endgültigen Auftrag erteilt hat und die gewünschten Arbeiten, die innerhalb des achtstündigen Arbeitstages möglich sind, vom Auftragnehmer so gut wie möglich ausgeführt worden sind.
  2. Hier gilt die Verpflichtung zur bestmöglichen Leistung, nicht die Verpflichtung zur Erzielung eines Ergebnisses.
  3. Wenn der Auftraggeber während der Arbeiten nicht anwesend ist, um die Qualität der Arbeit zu überwachen, kann die Qualität der gelieferten Arbeit im Nachhinein nicht mehr geltend gemacht werden.
  4. Die Fertigstellung der Arbeiten kann nur von autorisierten Personen durchgeführt werden. Vereinbarungen mit Mitarbeitern des Auftraggebers sind für den Auftragnehmer nicht bindend.

Artikel 7: Haftung

  1. Octrooibureau Novopatent beschränkt seine Haftung auf Schäden, die der Kunde infolge von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit seitens Octrooibureau Novopatent erlitten hat, unter Beachtung der folgenden Artikel.
    1. Schäden, für die eine Haftung ausdrücklich ausgeschlossen ist:
    2. Folgeschäden, u.a. Handelsverlust, Stagnationsschäden und Gewinnausfall;
    3. strukturelle Verschlechterung des Bodens;
      Schäden an den Kulturen.
  2. Falls gewünscht, muss sich der Auftraggeber gegen Schäden im Sinne von Artikel 7.2 versichern.
  3. Die Haftung ist auf maximal den Rechnungsbetrag für die betreffende Arbeit beschränkt.

Artikel 8 Klachten

  1. Sichtbare Schäden sind dem Auftragnehmer innerhalb von 24 Stunden nach der tatsächlichen Ausführung der Arbeiten schriftlich zu melden.
  2. Nach Ablauf dieser Frist erlischt das Reklamationsrecht.
  3. Die Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen hebt die Zahlungsverpflichtung nicht auf.

Artikel 9. open manier

  1. Der Auftraggeber ist für die Reinigung und Sauberhaltung der öffentlichen Straße vor, während und nach der Arbeit verantwortlich, wenn die öffentliche Straße für die Arbeiten benutzt wird.
  2. Octrooibureau Novopatent ist nicht verantwortlich für die Folgen einer nicht eingehaltenen Sauberkeit der öffentlichen Straße.

Artikel 10 Juridisch forum

  1. Alle Vereinbarungen unterliegen dem niederländischen Recht.